Vorbereitung der Netzwerk-Installation

Bevor Sie mit der Netzwerk-Installation beginnen, sind einige Vorbereitungen zu erledigen.

Voraussetzungen für die Nutzung der Automatischen Update Funktion schaffen

Beachten Sie die zusätzlichen Bedingungen für die Nutzung der Automatischen Update-Funktion!

Installationsverzeichnis im Netzwerk einrichten

Das Installationsverzeichnis ist eine Voraussetzung für die Nutzung der Automatischen Update-Funktion!

Legen Sie ein Verzeichnis auf dem Server an und kopieren Sie den kompletten Inhalt der Installations-CD/DVD bzw. des Installationspakets in dieses Installationsverzeichnis. (Die Installationsroutine startet evtl. selbsttätig nach Einlegen der CD/DVD in das Laufwerk => Abbrechen).

Für das Installationsverzeichnis müssen alle Arbeitsplätze zumindest das Leserecht besitzen - Zugriffsrechte ggf. definieren.

Netzwerk- und Datenverzeichnisse festlegen

Bei allen Netzwerk-Szenarien beginnen Sie mit der Installation an einem der nur als Arbeitsplatz genutzten Rechner, nie am Server!

Bei der Installation im Netzwerk wird auf dem Server ein Verzeichnis für Zentrale Einstellungen und mehrere (untergeordnete) Datenverzeichnisse angelegt. Die Arbeitsplatzrechner erhalten lokal ein Programmverzeichnis und greifen gemeinsam auf die Datenverzeichnisse des Servers zu. Auch einige Dateien im Verzeichnis Zentrale Einstellungen werden gemeinsam genutzt, z.B. avafru.mdb beinhaltet die Systemvorlagen/Benutzerlayout, die das Layout von (Druck-)Ausgaben zentral steuert.

Die Installation schlägt Standardverzeichnisse vor.

  1. Überlegen Sie, in welchem Netzwerkverzeichnis die Server-Installation erfolgen soll.

    Alle Arbeitsplatzrechner benötigen Zugriffsrechte für dieses Verzeichnis auf dem Server-PC.
    Zwingend notwendig sind LESE- und SCHREIBRECHTE!

    Die Server-Installation umfasst:

    A) ein Verzeichnis für Zentrale Einstellungen (mit gemeinsam genutzten Dateien) und

    B) Datenverzeichnis(se) - Standard: \Benutzerdaten - z.B. als Unterverzeichnis des Verzeichnisses für Zentrale Einstellungen, das die gemeinsam genutzten Daten aufnimmt.

    Im Verzeichnis \Benutzerdaten werden bei der Installation automatisch folgende Unterverzeichnisse angelegt:

    \Benutzerdaten\Bibliotheken
    \Benutzerdaten\Demodaten
    \Benutzerdaten\Projekte
    \Benutzerdaten\Systemvorlagen

    In ORCA AVA werden diese Verzeichnisse dann im Dialog Datei öffnen in eigenen Bereichen angezeigt.

  2. Erzeugen Sie auf allen Arbeitsplatzrechnern (Clients) - falls nicht schon vorhanden - ein "Netzlaufwerk", das auf das in 1. bestimmte Verzeichnis verweist (z.B. P:\ beim Client verweist auf D:\SOFTWARE beim Server).

    Das Verknüpfen dieser Netzlaufwerke können Sie natürlich erledigen, wenn Sie sowieso die einzelnen Arbeitsplätze für die Erstinstallation aufsuchen - aber auf jeden Fall bevor Sie die Installation auf dem Arbeitsplatz durchführen.

Bitte beachten Sie:

  • Bei der Installation Erster Arbeitsplatz und Netzwerkverzeichnis werden Dateien nach Zentrale Einstellungen und in die Datenverzeichnisse installiert. Die Installation Erster Arbeitsplatz und Netzwerkverzeichnisse müssen Sie deshalb exklusiv ausführen - das bedeutet:
    Während Sie installieren, darf das Programm gleichzeitig auf keinem anderen Netzwerkrechner ausgeführt werden. Das gilt für Erstinstallation, Updates und Wartungsinstallationen. Auch andere Programme sollten - wie üblich - nicht geladen sein.

    Die Weiteren Arbeitsplätze installieren nichts nach Zentrale Einstellungen (auch keine Daten) und müssen deshalb nicht exklusiv ausgeführt werden.

  • Starten Sie ORCA AVA generell mit der Datei avastart.exe.
  • Bei der Erst-Installation müssen Sie jeden Arbeitsplatz aufsuchen, um von dort aus das Programm zu installieren. Updates können später auch automatisch auf den einzelnen Arbeitsplätzen installiert werden - siehe Automatische Update-Funktion.
  • Wenn Sie ein System zur Softwareverteilung (Deployment/Roll-out) benutzen:
    • Das Update Erster Arbeitsplatz und Netzwerkverzeichnis muss nur einmal explizit ausgeführt werden und sollte deshalb nicht im Roll-out integriert ablaufen. Nur die Updates der Weiteren Arbeitsplätze integrieren Sie in Ihren Roll-out-Prozess.

Für die Installation von ORCA AVA Version 21 und 22 wird das .NET Framework 4.5.1 oder höher vorausgesetzt.

  • Wenn Sie die Installation über die Setup.exe bzw. Update.exe oder aus ORCA AVA starten, wird das .NET Framework automatisch installiert.
  • Wenn Sie z. B. mit ihrer Roll-out-Software das Msi-Paket InstallOrca.msi verwenden, müssen Sie selbst sicherstellen, dass das .NET Framework installiert ist, bevor Sie mit der (Update-)Installation beginnen.
    • Falls kein .NET Framework 4.5.1 gefunden wird, wird automatisch das .NET Framework 4.5.2 installiert (um Ihnen ein Windows-Update zu ersparen). Sie finden die Installationsdatei für das .NET Framework 4.5.2 im Verzeichnis \ISSetupPrerequisites auf der Installations-CD, bzw. im Installationsverzeichnis:
      NDP452-KB2901907-x86-x64-AllOS-ENU.exe

Für die Installation von ORCA AVA werden bestimmte Software-Komponenten vorausgesetzt.

  • Wenn Sie die Installation über die Setup.exe bzw. Update.exe oder aus ORCA AVA starten, werden diese Komponenten automatisch installiert.
  • Wenn Sie z. B. mit ihrer Roll-out-Software das Msi-Paket InstallOrca.msi verwenden, müssen Sie selbst sicherstellen, dass diese Komponenten installiert sind, bevor Sie mit der (Update-)Installation beginnen.

Für alle Systeme

  • .NET Framework 4.7

    Sie finden die Installationsdatei für das .NET Framework 4.7 im Verzeichnis \ISSetupPrerequisites\{5BEFD113-E0FD-4DDE-A0DC-DDEFEF5DF6A4} des Installationspakets bzw. im Installationsverzeichnis:
    NNDP47-KB3186497-x86-x64-AllOS-ENU.exe

  • Microsoft Visual C++ 2017 x86 Redistributable

    Sie finden die Installationsdatei im Verzeichnis \ISSetupPrerequisites\{72AAD3AB-420C-41F0-9BE5-D854C4037DEF} des Installationspakets bzw. im Installationsverzeichnis: vc_redist.x86.exe

Für 64-bit-Systeme

  • Microsoft Visual C++ 2010 x64 Redistributable

    Sie finden die Installationsdatei im Verzeichnis \ISSetupPrerequisites\{7f66a156-bc3b-479d-9703-65db354235cc} des Installationspakets bzw. im Installationsverzeichnis:
    vcredist_x64.exe

  • Microsoft Visual C++ 2013 x64 Redistributable

    Sie finden die Installationsdatei im Verzeichnis \ISSetupPrerequisites\{49CE81AF-01AB-4DE6-8995-598B5F682F66} des Installationspakets bzw. im Installationsverzeichnis:
    vcredist_x64.exe

  • Microsoft Visual C++ 2017 x64 Redistributable

    Sie finden die Installationsdatei im Verzeichnis \ISSetupPrerequisites\{237BF186-A2AF-48C2-BFC9-0AA2DA3829DD} des Installationspakets bzw. im Installationsverzeichnis:
    vc_redist.x64.exe

Zum Seitenanfang