So erzeugen Sie eine neue Position mit der Textzerlegefunktion

Mit der Textzerlegefunktion können Sie bequem und schnell vorhandene Texte, die mit einem anderen Programm erstellt wurden, für Ihren Katalog nutzen.

 

 

 

Video: Die Textzerlegefuktion in ORCA TEXT

  • Übernahme von Textpassagen aus Office-Anwendungen, PDFs oder dem Internet für Ihre Katalog-Positionen
  • Das Verhalten der Textzerlegefunktion können Sie mit verschiedenen Optionen anpassen.

 

Menü Tabelle/Import... Import | Textzerlegefunktion übernimmt markierte Passagen aus beliebigen Windows-Anwendungen (Textverarbeitung, Internet-Browser, ...) und legt sie als btn-template Position in die Tabelle.

Mit der Schaltfläche starten Sie die Textzerlegefunktion. Solange sie aktiv ist, können Sie jeden markierten Text über Strg+C oder das Kontextmenü (Rechte Maustaste) Kopieren. Der kopierte Text wird automatisch als neue Position in Ihr Leistungsverzeichnis einfügt.
Die Textzerlegefunktion bleibt immer im Vordergrund.

Die Optionen erlauben Ihnen auf die Gestaltung des Kurztextes einzuwirken und das Verhalten bei der Übernahme zu steuern.
Wählen Sie, wie der markierte Text als Kurz-/Langtext übernommen werden soll und ob die Erzeugung der Position akustisch und/oder optisch bestätigt werden soll.

Sie können die Textzerlegefunktion stoppen - ohne sie zu beenden. Während der Pause können Sie die Zwischenablage benutzen, ohne dass aus deren Inhalt eine Position im Katalog-LV erzeugt wird.

Import aus anderen Windows Anwendungen

  1. Markieren Sie im Katalog die Stelle, an der die neuen Positionen eingefügt werden sollen.
  2. Wählen Sie Menü Tabelle/Import... Import | Textzerlegefunktion und starten Sie sie.
  3. Öffnen Sie die Fremdanwendung (z.B. über die Schaltfläche Start, die Task-Leiste oder mit der Tastenkombination Alt+Tab Icon Tabulator ).
  4. In der Fremdanwendung markieren Sie die Textpassage, die den Positionstext darstellt. Übertragen Sie ihn über Strg+C oder über das Kontextmenü Kopieren in die Zwischenablage.
  5. Die Textzerlegefunktion erzeugt automatisch aus dem Inhalt der Windows-Zwischenablage die neue Position in den Leistungsverzeichnissen.
    Die erste Textzeile wird als Kurztext verwendet, sofern Sie keine andere Option gewählt haben.

Überprüfen und bearbeiten Sie die automatisch eingefügten Kurztexte.
Der Kurztext sollte kurz und aussagekräftig sein.

Zum Seitenanfang