Die Textzerlegefunktion - Positionen aus Textpassagen erzeugen

Menü Tabelle/Import... Import | Textzerlegefunktion

Mit der Textzerlegefunktion erzeugen Sie automatisch eine neue Position in ORCA AVA aus einer zuvor kopierten Textpassage.

Ein pulsierender kleiner Helfer legt aus jedem neuen Inhalt der Windows-Zwischenablage eine neue btn-template Position an. Neuer Inhalt bedeutet hier: anderer Inhalt!

  • Sie können innerhalb von ORCA AVA beliebig navigieren
  • Sie können eine Pause bei der Textzerlegung einlegen
  • Sie können jederzeit eine neue Einfügestelle bestimmen
  • Sie können Optionen definieren

Geeignete Quellen für Texte sind beliebige Windows-Anwendungen, wie z.B. eine Textverarbeitung.
Demodaten sind in der Installation enthalten.

 

 

  

Video: Die Textzerlegefunktion

  • Erzeugen Sie mit Texten aus der Windows Zwischenablage neue Positionen in ORCA AVA.
  • Das Verhalten der Textzerlegefunktion können Sie mit verschiedenen Optionen anpassen.

 

Das Startfenster der Textzerlegefunktion beschreibt bereits seine Funktion:


Starten Sie die Funktion mit einem Klick auf die Start-Schaltfläche:

 

Solange die Textzerlegefunktion aktiv ist, pulsiert der Rahmen.

Sie können nun in einer beliebigen Windows-Anwendung Textpassagen markieren. Aus jeder markierten Textpassage, die Sie in die Windows-Zwischenablage kopieren, wird automatisch eine neue Position in ORCA AVA erzeugt. Kopieren können Sie z.B. mit Strg+C oder über das Kontextmenü.

Mit einem Klick auf die Schaltfläche Pause unterbrechen Sie die Textzerlegung.

Optionen

Optionen werden gespeichert und solange verwendet, bis Sie etwas anderes einstellen.

Bereinigt werden nur folgende Schriftattribute:
- Schriftart - Schriftfarbe - Hintergrundfarbe -
Es werden die Attribute der Einfügestelle verwendet.

Alle anderen Formatierungen (Absatzwechsel, Tabulatoren, Fettschrift, ...) bleiben erhalten.

TIPP

Beachten Sie auch die Information zum Thema Texte für Leistungsverzeichnisse einheitlich gestalten.

Markierten Text

Die gesamte markierte Textpassage aus der Zwischenablage wird in den Langtext gesetzt. Je nach Randeinstellung bzw. Zeichenbegrenzung in der erzeugten Position wird die daraus resultierende erste Zeile automatisch in das Feld Kurztext übernommen.

Die markierte Textpassage wird zerlegt: der erste Textabschnitt, der als zusammengehörig interpretiert wird, z.B. der erste Absatz, wird automatisch im Feld Kurztext abgelegt, der Rest im Langtext. Kurztexte können mehrzeilig sein.

Wenn Sie nur einen Absatz markiert hatten, wird dieser Absatz zusätzlich auch im Langtext abgelegt - ein Langtext wird also immer erzeugt. Sie müssen nicht zwischen den verfügbaren Optionen wechseln, wenn Sie meist lange, 'absatzreiche' Passagen markieren und nur gelegentlich einige kurze Passagen.

Die gesamte markierte Textpassage aus der Zwischenablage wird in den Langtext gesetzt und zusätzlich wird automatisch der erste zusammengehörige Textabschnitt, z.B. der erste Absatz, im Feld Kurztext abgelegt.

Sie können wählen, ob Sie durch das Pulsieren der Textzerlegefunktion und/oder durch den beliebten 'beep' auf das Einfügen der Position aufmerksam gemacht werden möchten.

Zusatzinformationen
×
Zum Seitenanfang