ORCA AVA 23 - Neu in dieser Version

Mit den Neuerungen der ORCA AVA 23 geht Ihnen die Projektbearbeitung noch leichter von der Hand. Neben verbesserten Workflows für ein einfacheres Handling und der Unterstützung der neuen DIN 276 - 2018 erleichtern Ihnen die Erweiterungen der ORCA IFC Mengenübernahme den Einstieg in den BIM-Prozess.

Versionsübersicht

Auslieferung Version 23 seit 06/2019 

Versionsnummer

Freigabe

Versionstyp

Fokus

23.1.1

Dezember 2019

Servicepack

Neueste Version
Das Update zur Hauptversion umfasst Verbesserungen und Korrekturen für bestehende Funktionen.

23.1.0

November 2019

Funktionsupdate

Das Update zur Hauptversion umfasst einige neue und verbesserte Funktionen zusammen mit Verbesserungen und Fehlerkorrekturen für bestehende Funktionen.

23.0.2

Juli 2019

Servicepack

Das Update zur Hauptversion umfasst Verbesserungen und Korrekturen für bestehende Funktionen.

23.0.0

Juni 2019

Neue Hauptversion

  • Verbesserte Workflows
  • Unterstützung der neuen DIN 276 - 2018
  • Erweiterungen der ORCA IFC Mengenübernahme

Vorgängerversionen
 

Versionsnummer

Erläuterung

22.0.9

Letztes Servicepack zur Hauptversion 22 vom November 2018

21.0.9

Letztes Servicepack zur Hauptversion 21 vom März 2017

Highlight 1: Moderne Adressenverwaltung

Die modernisierte Tabelle Adressen und der Eigenschaften-Dialog sind jetzt noch übersichtlicher gestaltet.

TIPP

ORCA Icon Texteditor Warnung Eingaben werden formal geprüft. Das Icon in den Eigenschaften weist auf formal ungültige Eingaben hin, z. B. bei der Schreibweise einer E-Mail-Adresse.

Neue Komfort-Funktionen schaffen mehr Überblick:

  • Übernehmen Sie Kontakte aus Outlook per Drag & Drop in die Tabelle Adressen.
  • Menü Tabelle/Import... Importieren oder btn-Export Exportieren Sie Adressen als vCards im Format .vcf.
  • Die neue Suche… findet Ihren Suchbegriff in allen Daten zur Adresse - auch in den Notizen!
  • ORCA Icon gruppieren Gruppieren Sie die Einträge, beispielsweise nach Firma A-Z, Branche, Land & PLZ.
  • Sortieren Sie die Einträge einer Spalte alphabetisch auf- oder absteigend.

Die Vorteile der im Projekt zentral hinterlegten Adressen sind unverändert:

Highlight 2: Kostengliederung DIN 276 - 2018

Seit Dezember 2018 ist eine neue DIN 276 - 2018 gültig und soll die bisherige DIN 276 - 2008 ablösen. Viele Änderungen - vor allem in den Kostengruppen - bringt die neue DIN 276 - 2018 mit sich. Das bedeutet erheblichen manuellen Aufwand. Mit ORCA AVA 23 sind Sie für die Umstellung bestens gerüstet:

  • Die neue DIN 276 - 2018 ist als Standardkostengliederung in neuen Projekten enthalten und auch die mitgelieferten Standardlayouts sind für die Kostenplanung nach DIN 276 -2018 vorbereitet.
  • Ein Assistent unterstützt Sie bei der Integration der DIN 276-2018 in bestehende Projekte, die bisher die DIN 276 - 2008 enthalten - inklusive automatischer Zuordnung der Kostengruppen der DIN 276 - 2018. Das spart Ihnen viel Zeit.

Highlight 3: Erweiterungen in der IFC Mengenübernahme


Verfügbar in den Editionen Professional und Enterprise.

Mit der weiterentwickelten IFC Mengenübernahme sind Sie für den BIM-Prozess und die neue Version IFC4 bestens gerüstet! Einige Neuerungen finden Sie in der Professional Edition (IFC Basic), den kompletten Funktionsumfang bietet die IFC Mengenübernahme in der Enterprise Edition (IFC Advanced).

  • Die neue Sicht Gebäudegeometrie listet alle ausschreibungsrelevanten Maße von konstruktiven, raumübergreifenden Gebäudeelementen, z. B. Platten und Wänden. Auch einzelne Schichten und Öffnungen sind berücksichtigt.
  • ORCA-Einträge, die von der IFC Mengenübernahme fachlich aufbereitet wurden, erkennen Sie in den Sichten an einem kleinen blauen Dreieck.
  • Die Eigenschaften werden in hierarchisch strukturierten Gruppen noch übersichtlicher und umfassender dargestellt. Innerhalb dieser Struktur lässt sich die Herkunft der Eigenschaften leicht nachvollziehen. Über zusätzliche Filter können Sie die Anzeige der Eigenschaften auf bestimmte Aspekte begrenzen, z. B. auf Maßangaben.
  • Beziehungen zwischen Bauteilen können Sie sich unter Verlinkungen anzeigen lassen.
  • Die neu zusammengestellten Funktionen im Start-Ribbon erleichtern Ihnen die Orientierung in der Sicht Gesamtmodell.
  • In der Fenster und Türen Stückliste können Sie optional Spalten mit weiteren Eigenschaften wie Feuerwiderstandsklasse und Schallschutz einblenden.
  • Das Fenster der IFC Mengenübernahme kann jetzt parallel zu einem Fenster des Text Finders geöffnet sein. So geht die LV-Bearbeitung noch schneller von der Hand.
  • Neu ab Version 23.1.0: Die IFC Mengenübernahme bietet im Ribbon neue Funktionen für die 3D-Visualisierung. Das 3D-Modell können Sie jetzt wahlweise in ORCA Icon IFC Modell Bunt (klein) Farbe oder in ORCA Icon IFC Modell Graustufen (klein) Graustufen anzeigen lassen. In der Darstellung mit Graustufen können Sie die Hervorhebungsfarben besser erkennen. Das erleichtert vor allem die Arbeit in komplexeren Modellen.
    Die Funktion Zoomen finden Sie im Ribbon 3D-Visualisierung zukünftig im Bereich Steuerung.[8295]
  • Neu ab Version 23.1.0: Sie können gleichzeitig ein oder mehrere Projekt-Dateien und die IFC Mengenübernahme geöffnet haben. In der Titelleiste der IFC Mengenübernahme sehen Sie den Namen der aktuell geöffneten IFC-Datei und jetzt auch zusätzlich den Namen der Projekt-Datei, in der Sie aktuell arbeiten. So behalten Sie stets den Überblick.[9081]
  • Neu ab Version 23.1.0: Die IFC Mengenübernahme unterstützt jetzt auch die IFC-Version IFC4.1. [9274]
  • Neu ab Version 23.1.0: Die IFC Mengenübernahme bietet jetzt eine vollständige Unterstützung für 64-Bit-Systeme. [8145]

Nur in IFC Advanced verfügbar:

  • In den Geometrie-Sichten finden Sie nun Brutto-, Netto und VOB-Maße zur direkten Übernahme angeboten.
  • Für eine noch bessere Nachvollziehbarkeit der IFC-Mengen in ORCA AVA können Sie anstelle des berechneten Maßes den Rechenansatz übernehmen. Sie entscheiden, ob Sie eine Wandfläche z. B. als 20 m2 übernehmen oder als 5m*4m.
  • Optional können Sie ausschreibungsrelevante Informationen als Langtext zusammen mit den Mengen übernehmen.
  • Die IFC-Diagnose analysiert die IFC-Datei und listet verschiedene Auffälligkeiten - z. B. bezüglich den Vorgaben der IFC-Spezifikation - die eine korrekte Datenübernahme von CAD nach AVA erschweren. Die Analyseergebnisse ermöglichen eine bessere Abstimmung zwischen CAD- und AVA-Prozess.
  • Filter für CAD-Layer - In der CAD wird mit sogenannten Layern zur Gruppierung von Informationen gearbeitet. Diese Layer/Ebenen werden auch in den IFC-Datei-Strukturen abgebildet.Sie können alle oder eine individuelle Auswahl von CAD-Layern im Konstruktionsmodell der 3D-Visualisierung anzeigen lassen.
  • Neue ab Version 23.1.0: Die IFC Mengenübernahme bietet Ihnen in den IFC-Dateien Informationen zu Projektbezügen, d. h. zu bestehenden Verlinkungen zwischen Maßen und Bauteilen in der IFC-Datei und den Dateien Ihrer AVA-Projekte. In den Tabellen für die Übernahme werden Einträge mit Bezügen zu Ihrem AVA-Projekt mit einem Decorator am Icon gekennzeichnet. Zusätzlich wird im Bereich Verlinkungen detailliert aufgelistet, wo die Werte im Projekt verwendet werden. Sie finden hier den gesamten Pfad von der Projekttabelle bis hinunter zur Position.
    Für das Arbeiten mit den Informationen zu den Projektbezügen sind alle Funktionen im Ribbon auf der Registerkarte Projektbezüge zusammengefasst.[8225]
     

Highlight 4: Übersichtliches Arbeiten im Team

Verfügbar in der Enterprise Edition

Damit die Arbeit im Team effizient von statten geht, sollte jedes Teammitglied den aktuellen Projektfortschritt im Blick haben. Ein weiteres wichtiges Thema bei der Teamarbeit sind die individuellen Benutzerrechte und Benutzerrollen.

In der Enterprise Edition finden Sie im Ribbon eine neue Registerkarte Team. Darauf erreichen Projektadministratoren direkt alle Funktionen für die Einstellungen der projekt- und LV-spezifischen Benutzerrechte. Bearbeiter können die Einstellungen hier einsehen. Über die Registerkarte können auch die aktuellen Bearbeitungsphasen der LVs ganz bequem zugeordnet werden. Die Vorbelegung der Bearbeitungsphasen kann an Ihre individuellen Anforderungen angepasst werden.

INFO

Die Standardeinstellungen für die Benutzerrechte von neuen Projekten legen Sie wie bisher in den Datei-Einstellungen fest.

ORCA - screenshot - Team Ribbon

Hilfreich für das Thema Dateiverwaltung sind die Abfragen zu den momentan aktiven Benutzern.

Highlight 5: ORCA Infocenter

Nutzen Sie das neue Infocenter als zentralen Einstieg zu weiterführenden Informationen rund um ORCA AVA:

  • ORCA AVA Softwaredokumentation im Helpdesk, mit integrierter, kontextsensitiver Volltextsuche
  • Whitepaper zu wichtigen AVA-Themen und Webinare zum Programm
  • ORCA News: Aktuelle Informationen rund um die Themen Ausschreibung, Vergabe, Abrechnung und Kostenmanagement
  • Video-Tutorials im ORCA Software TV auf YouTube

Highlight 6: STLB-Bau - Die neue Generation und Zusatzprodukte

Neu ab Version 23.1

ORCA AVA unterstützt jetzt auch STLB-Bau - Die neue Generation und Zusatzprodukte.
 

 
Eine neue, moderne Benutzeroberfläche - analog STLB-Bau online - steht für die Auswahl und Übernahme der Daten zur Verfügung.
Wie bisher können Sie über Neu | Aus STLB-Bau auf die Dynamischen Baudaten zugreifen.

Weitere neue Funktionen

  1. Das Datei-Menü ist erweitert und neu sortiert.
    Sie haben hier nun direkten Zugriff auf die Einstellungen über einen Eintrag im Menü. Ganz neu ist der DIN 276 - 2018 Assistent.
  2. Die Tabellen-Navigation erfreut mit neuem Design und übersichtlichen Neu-Gruppierungen.

     

    Im Bereich Kostenschätzung/-berechnung sind die verwendeten Kostengliederungen in einer eigenen Gruppe zusammengefasst.

    Die Tabelle Elemente und Räume ist - dem allgemeinen Sprachgebrauch entsprechend - umbenannt in Bauelemente.

    Neuer Bereich Kostenstand:

    Die Tabellen für die Kostenauswertungen - bisher Kostenverlauf, Kostenübersicht und Kostenkontrolle - finden Sie nun unter Kostenstand - Gewerke, Kostengliederungen und Fixierte Kostenstände.

  3. Neue Daten-Schnittstelle für mehr Flexibilität:

    Sie haben Produktdaten im Format BMEcat vorliegen?
    Mit Neu | Aus BMEcat können Sie in der Enterprise Edition mit Ihren Daten bequem ein LV in ORCA AVA anlegen - inklusive Bilder und Anlagen.

Weitere Änderungen und Verbesserungen

Den Überblick über alle sonstigen Änderungen und Verbesserungen in den einzelnen Updates zur Version entnehmen Sie bitte den Release Notes:

Zum Seitenanfang